Sky High - Diese Schule hebt ab!

- | USA 2005 | 100 Minuten

Regie: Mike Mitchell

Bei der "Sky High" handelt es sich um eine High School für Superhelden-Nachwuchs. Einer der jungen Schützlinge stammt zwar vom mächtigsten Helden der Welt ab, landet aber zunächst unter den Minderbegabten. Der wenig innovative Film dekliniert die Standards des Genres durch und überrascht allenfalls durch die satirische Radikalität, mit der er das Zwei-Klassen-System amerikanischer High Schools bloßstellt. - Ab 10 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
SKY HIGH
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2005
Regie
Mike Mitchell
Buch
Paul Hernandez · Bob Schooley · Mark McCorkle
Kamera
Shelly Johnson
Musik
Michael Giacchino
Schnitt
Peter Amundson
Darsteller
Michael Angarano (Will Stronghold) · Kurt Russell (Steve/der Commander) · Kelly Preston (Josie/Jetstream) · Danielle Panabaker (Layla) · Chris Wynne (Nachrichtensprecher)
Länge
100 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 10 möglich.

Heimkino

Verleih DVD
Buena Vista (1:2,40/16:9/DolbyDigital 5.1)
DVD kaufen

Diskussion
Das normale High-School-Drama verfügt über folgende Grundzutaten: ein Protagonist, den das hierarchische Klassensystem, das nur „cool“ oder „uncool“ kennt, überfordert; einen Widersacher, der anfangs übermächtig erscheint, bis er auf Normalgröße zurückgestutzt wird; Eltern, denen die Wünsche und Bedürfnisse ihres Sprösslings fremd sind und deren Erwartungen an das Kind unerreichbar hoch erscheinen; sowie den Abschlussball, auf dem die Hauptfigur endlich seinen Schwarm erobert, der sich bislang hartnäckig sträubte, dem Werben nachzugeben. Auch „Sky High – Diese Highschool hebt ab!“ bedient sich dieser Standardzutaten. Allerdings fällt das Szenario etwas unkonvent

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren