Kinderfilm | Schweden/Finnland 2002 | 80 Minuten

Regie: Klaus Härö

Ein neunjähriges Mädchen im nördlichsten Verwaltungsbezirk Schwedens kommt nach dem Tod seines finnischen Vaters Anfang der 1950er-Jahre in eine neue Schulklasse und wird mit den überstrengen Methoden und Ansichten einer ältlichen Lehrerin konfrontiert. Ein engagiertes, zutiefst bewegendes Plädoyer für ein gerechtes, von Liebe, Freundschaft und gegenseitigem Respekt getragenes menschliches Miteinander, das sich aus dem Blickwinkel eines starken, gleichwohl alle kindlichen Nöte des Ausgrenzens durchleidenden Mädchens Bahn bricht. Hervorragend gespielt und inszeniert. - Sehenswert ab 10.

Filmdaten

Originaltitel
ELINA - SOM OM JAG INTE FANNS | NÄKYMÄTÖN ELINA
Produktionsland
Schweden/Finnland
Produktionsjahr
2002
Regie
Klaus Härö
Buch
Kjell Sundstedt
Kamera
Jarkko T. Laine
Musik
Tuomas Kantelinen
Schnitt
Riitta Poikselkä · Tomas Täng
Darsteller
Natalie Minnevik (Elina) · Bibi Andersson (Tora Holm) · Marjaana Maijala (Marta, Elinas Mutter) · Henrik Rafaelsen (Einar Björk) · Tind Soneby (Irma)
Länge
80 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 10.
Genre
Kinderfilm

Heimkino

Verleih DVD
atlas/Starmedia (16:9, 1.78:1, DD2.0 dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Norrbotten ist der nördlichste, am Polarkreis liegende Verwaltungsbezirk Schwedens – und, neben seinen Naturschönheiten, gekennzeichnet durch eine kältebedingt sehr niedrige Luftfeuchtigkeit. Hier, unmittelbar an der Grenze von Schweden und Finnland, lebt im Jahr 1952 die neunjährige Elina mit ihrer schwedischen Mutter Marta und der jüngeren Schwester Irma – unter ärmsten Verhältnissen in einem bescheidenen Haus am Waldrand, nahe einem weiten Moorgebiet. Der Vater, ein finnischer Einwanderer, ist an Tuberkulose gestorben, und auch Elina musste lange wegen Schwindsucht das Bett hüten. Elina kann den Tod des Vaters nicht verstehen und flüchtet immer wieder zur intensiven Zwiesprache mit ihm ins menschenleere Moor. Nun aber ist sie wieder kräftig genug, um zur Schule gehen, wo es vieles nachzuholen gibt; sie wird eine Klasse zurückgestuft und kommt mit Irma in die Klasse der Lehrerin Tora Holm. Was ein neuer Start ins junge Leben werden soll, wird für Elina bereits am ersten Tag zum Martyrium. Die strenge, standessto

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren