Dominion: Exorzist - Der Anfang des Bösen

- | USA 2005 | 111 Minuten

Regie: Paul Schrader

Der Plan zu einem Prequel zu William Friedkins "Der Exorzist" sorgte hinter den Kulissen für Aufregung: Paul Schrader, zunächst als Regisseur vorgesehen, wurde von seinen Aufgaben entbunden und durch Renny Harlin ersetzt, der ein der Produktionsfirma genehmeres Regie- und Buchkonzept akzeptierte und einen Horrorfilm im üblichen Sinne realisierte. Schraders Film beginnt im Zweiten Weltkrieg mit der Erschießung niederländischer Zivilisten durch deutsche Wehrmachtsangehörige und führt zu einer im Sand verschütteten Kirche nach Ostafrika, deren Entdeckung den Teufel ermutigt, die Herrschaft zu übernehmen. Schrader konzentrierte sich auf die Gewissenskonflikte der katholischen Priester, die auch damit zusammenhängen, wie und ob das Böse zu akzeptieren ist; eine gänzlich andere Lesart des Stoffs, die durch DVD mit der Kinoversion des offiziellen Prequels zu vergleichen ist. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
DOMINION: PREQUEL OF THE EXORCIST | EXORCIST: THE ORIGINAL PREQUEL | PAUL SCHRADER'S EXORCIST: THE BEGINNING | PAUL SCHRADER'S EXORCIST: THE ORIGINAL PREQUEL
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2005
Regie
Paul Schrader
Buch
William Wisher · Caleb Carr
Kamera
Vittorio Storaro
Musik
Angelo Badalamenti · Dog Fashion Disco · Trevor Rabin
Schnitt
Tim Silano
Darsteller
Stellan Skarsgård (Father Lankester) · Gabriel Mann (Father Francis) · Clara Bellar (Rachel Lesno) · Billy Crawford (Cheche) · Ralph Brown (Sergeant Major)
Länge
111 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen bemerkenswerten Audiokommentar des Regisseurs sowie ein Feature mit sechs im Film nicht verwendeten Szenen (5 Min.).

Verleih DVD
Warner (16:9, 2.00:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren