Geh und lebe

Drama | Frankreich/Israel/Brasilien/Italien 2004 | 149 Minuten

Regie: Radu Mihaileanu

Durch eine humanitäre Aktion, mit der Israel Mitte der 1980er-Jahre äthiopische Juden aufnahm, überlebt ein christlicher Junge, indem er sich auf Geheiß seiner Mutter unter die Exilanten mischt und als Jude ausgibt. Der in drei Kapitel gegliederte Film begleitet seinen Protagonisten über einen Zeitraum von 20 Jahren und stellt Fragen nach Identität und Heimatlosigkeit. Dabei werden auch Themen wie Migration, Vertreibung und Rassismus angesprochen. Der Film will großes Gefühlskino sein, verliert in der Überfülle seiner Episoden und Ereignisse aber bisweilen den dramaturgischen Faden und ist mitunter auch nicht frei von zuviel Pathos. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
VA, VIS ET DEVIENS | VAI E VIVRAI
Produktionsland
Frankreich/Israel/Brasilien/Italien
Produktionsjahr
2004
Regie
Radu Mihaileanu
Buch
Alain-Michel Blanc · Radu Mihaileanu
Kamera
Rémi Chevrin
Musik
Armand Amar
Schnitt
Ludo Troch
Darsteller
Yaël Abecassis (Yaël Harrari) · Roschdy Zem (Yoram Harrari) · Moshe Agazai (Schlomo als Kind) · Moshe Abebe (Schlomo als Teenager) · Sirak M. Sabahat (Schlomo als Erwachsener)
Länge
149 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren