Der ewige Gärtner

Drama | Großbritannien 2005 | 129 Minuten

Regie: Fernando Meirelles

Die Ermordung seiner Frau im afrikanischen Busch bringt einen britischen UN-Mitarbeiter aus dem Gleichgewicht. Zunächst glaubt er an eine Beziehungstat, doch seine Recherchen bringen das Komplott eines weltweit agierenden Pharma-Unternehmens ans Tageslicht, das in Kenia ein unausgereiftes AIDS-Mittel mit verheerenden Folgen testete. Eindrucksvolle Mischung aus Melodram, Thriller und Politdrama, die in einer brisanten Geschichte Verfehlungen der Globalisierungspolitik zu Lasten der Dritten Welt anspricht. Ein ebenso engagierter wie anspruchsvoller Film, hervorragend gespielt und inszeniert. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE CONSTANT GARDENER
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
2005
Regie
Fernando Meirelles
Buch
Jeffrey Caine
Kamera
César Charlone
Musik
Alberto Iglesias
Schnitt
Claire Simpson
Darsteller
Ralph Fiennes (Justin Quayle) · Rachel Weisz (Tessa Quayle) · Hubert Koundé (Arnold Bluhm) · Danny Huston (Sandy Woodrow) · Daniele Harford (Miriam)
Länge
129 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Drama | Thriller

Heimkino

Im Gegensatz zur bonuslosen Standard Edition umfassen die Extras der Doppel-DVD u.a. ein informatives Booklet (24 Seiten) sowie ein Feature mit im Film nicht verwendeten Szenen.

Verleih DVD
Kinowelt (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt., dts6.1 engl.)
DVD kaufen

Diskussion
Das größte Drama der Welt, erklärte unlängst der norwegische UN-Nothilfekoordinator Jan Engeland, spiele sich derzeit weder im Irak noch in Palästina ab, sondern in Afrika. Das ist nichts Neues. Wer hinsehen mag, weiß schon seit Jahrzehnten, dass auf dem von der Weltgemeinschaft weitgehend im Stich gelassenen Kontinent Hungersnöte und Epidemien grausamer Alltag sind. In unschöner Regelmäßigkeit berichten Medien von den schlimmsten humanitären Katastrophen und appellieren an die Spendenbereitschaft der reichen Bewohner der Nordhalbkugel. Viele spenden, weil sie ahnen, dass sie indirekt vom Elend dieser Armen profitieren. Bestsellerautor John Le Carré hat dieses größte irdische Drama zum Gegenstand eines Romans gemacht, der von Drehbuchautor Jeffrey Caine adaptiert wurde und den der brasilianische Regisseur Fernando Meirelles („City of God“, fd 36 938) nun als packenden romantischen Politthriller inszenierte. „Der ewige Gärtner“ handelt von denen, die wegschauen, jenen, die ganz bewusst ihre skrupellosen Ges

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren