Handbuch der Liebe

Komödie | Italien 2005 | 116 Minuten

Regie: Giovanni Veronesi

Vierteiliger Episodenfilm, der versucht, Erscheinungsformen der Liebe in unterschiedlichen Aggregatzuständen und Lebensaltern lustvoll vorzustellen, dabei aber kaum wirkliche Tiefe erreicht. Die nur stellenweise witzige Komödie reiht Notizen und Anekdoten aneinander, täuscht dabei erzählerische Brillanz aber nur vor. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
MANUALE D'AMORE
Produktionsland
Italien
Produktionsjahr
2005
Regie
Giovanni Veronesi
Buch
Ugo Chiti · Giovanni Veronesi
Kamera
Tani Canevari
Musik
Paolo Buonvino
Schnitt
Claudio di Mauro
Darsteller
Carlo Verdone (Goffredo) · Silvio Muccino (Tommaso) · Luciana Littizzetto (Ornella) · Sergio Rubini (Marco) · Margherita Buy (Barbara)
Länge
116 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie

Heimkino

Verleih DVD
Highlight (16:9, 2.35:1, DD5.1 ital./dt., dts dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Selbsthilfebüchern haftet der Ruf an, dass ihre Leser recht verzweifelte Gestalten seien. Dabei bedarf es auch wohl in kaum einem Gebiet mehr Hilfe als in der Liebe. Das Handbuch der Liebe – ein Hörbuch –, ist der Schnittpunkt für vier römische Paare, deren unterschiedliches Liebesglück und Liebesleid in vier lose verbundenen Episoden geschildert wird, analog zu den Kapiteln des Titel gebenden Buchs. Der erste Teil des Films ist der Unterhaltsamste: Tommaso wirbt um die Fremdenführerin Giulia, die sich – wie sollte es ande

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren