Rita (2003)

Dokumentarfilm | USA 2003 | 60 Minuten

Regie: Elaina Archer

Dokumentarfilm über das Leben der Hollywood-Ikone Rita Hayworth, die 1918 als Maguerita Carmen Cansino in New York geboren wurde und schon als Achtjährige tanzend vor der Kamera stand. In Archivaufnahmen und Gesprächen wird eine Karriere nachgezeichnet, die mit Charles Vidors "Gilda" (1941) ihren Höhepunkt erreichte. Die Dokumentation beschäftigt sich auch mit Rita Hayworths gescheiterten Ehen und ihrer tödlichen Alzheimer-Erkrankung, mit der die Krankheit verstärkt ins öffentliche Bewusstsein rückte. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
RITA
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2003
Regie
Elaina Archer
Buch
Elaina Archer
Kamera
Bill Sheehy
Schnitt
Todd Friedrichsen
Länge
60 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Dokumentarfilm
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren