Action | USA 2004 | 87 Minuten

Regie: Paul Abascal

Von Paparazzi bedrängt, wird der erfolgreiche Star eines Actionfilms in einen Unfall verwickelt, bei dem sein Sohn schwer verletzt wird und ins Koma fällt. Daraufhin startet er einen Selbstjustiz-Rachefeldzug gegen die vier beteiligten Journalisten. Fragwürdiger Rächerfilm, der durch seine Haltung ebenso verärgert wie er durch die äußerst biedere Inszenierung ermüdet. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
PAPARAZZI
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2004
Regie
Paul Abascal
Buch
Forrest Smith
Kamera
Daryn Okada
Musik
Brian Tyler
Schnitt
Robin Russell
Darsteller
Cole Hauser (Bo Laramie) · Robin Tunney (Abby Laramie) · Dennis Farina (Kommissar Burton) · Daniel Baldwin (Wendell Stokes) · Tom Hollander (Leonard Clark)
Länge
87 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Action

Heimkino

Verleih DVD
VCL (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Bo Laramie wird Filmstar. Der Schauspieler hat seinen Durchbruch mit einem Actionfilm geschafft, doch der plötzliche Ruhm, die Hände, die es auf einmal zu schütteln gilt, und all die Fotoapparate, in die er nun zu lächeln hat, sind ihm unheimlich. Zu Recht, denn mit dem Erfolg kommen die Paparazzi. Erst verfolgen sie ihn nur zum Fußballspiel seines Sohnes – hier versucht er noch, die Knipser durch freundliche Worte auf Distanz zu halten. Doch dann kommt es zu einem Unfall, der in seinen Details dem Tod von Prinzessin Diana ähnelt: Mit zwei Autos wird die kleine Familie von der Meute verfolgt, bis Bo die Kontrolle über seinen Wagen verliert, verunglückt und s

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren