Noch einmal lieben

- | Deutschland 2005 | 92 Minuten

Regie: Anna Justice

Als eine junge Frau, die sich und ihr Leben über ihre Arbeit definiert, an Brustkrebs erkrankt und sich alle Gewissheiten ihres Lebens ändern, Freunde und Bekannte von ihr abrücken, entschließt sie sich zu radikalen Veränderungen. Erstmals stellt sie sich selbst in den Mittelpunkt ihres Lebens, hört weitgehend auf ihr Gefühl und wagt in allen Belangen einen Neuanfang. (Fernseh-)Verfilmung nach einem gleichnamigen Sachbuch-Bestseller, die einige sehr stille, traurige Momente mit Szenen problemlos-anschmiegsamer Unterhaltung kombiniert und manchmal nur haarscharf an übervoll-überbedeutsamen Bildern vorbeischrammt. Das Innerste des Films, das Leben der Protagonistin, jedoch stimmt, und Marie Zielcke fesselt als Mensch am Rande des Wahns oder des Todes. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2005
Regie
Anna Justice
Buch
Andrea Sixt
Kamera
Ngo The Chau
Musik
Christoph Kaiser · Julian Maas
Schnitt
Uta Schmidt
Darsteller
Marie Zielcke (Andrea) · Steffen Schroeder (Elias) · Jasmin Tabatabai (Günes) · Steffen Groth (Nicholas) · Ruth Reinecke (Mutter)
Länge
92 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren