Der Beweis - Liebe zwischen Genie und Wahnsinn

Drama | USA 2005 | 99 Minuten

Regie: John Madden

Eine junge Frau, die nach dem Tod ihres geisteskranken Vaters, einem berühmten Mathematiker, lernen muss, ihr eigenes Leben zu führen, wird von der Angst geplagt, die Krankheit des Vaters geerbt zu haben. Mittelmäßige Adaption eines Bühnenstücks, die Emotionalität und Leidenschaft zwar behauptet, aber neben den passablen Darstellerleistungen keine adäquaten Bilder für diese Empfindungen findet. Auch die Auseinandersetzung mit der Geisteskrankheit fällt zu naiv aus, um überzeugen zu können. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
PROOF
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2005
Regie
John Madden
Buch
David Auburn · Rebecca Miller
Kamera
Alwin H. Kuchler
Musik
Stephen Warbeck
Schnitt
Mick Audsley
Darsteller
Gwyneth Paltrow (Catherine) · Anthony Hopkins (Robert) · Jake Gyllenhaal (Hal) · Danny McCarthy (Cop) · Hope Davis (Claire)
Länge
99 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs sowie ein kommentiertes Feature mit drei im Film nicht verwendeten Szenen (7 Min.).

Verleih DVD
Buena Vista (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Obwohl Mathematik eigentlich mit Rationalität und Logik zu tun hat, tauchen Mathematiker im Kino vornehmlich als seelisch labile oder gar kranke Persönlichkeiten auf: In „Good Will Hunting“ (fd 33 003) oder in „A Beautiful Mind“ (fd 35 304) standen Mathe-Genies im Vordergrund, die mit der Welt der Zahlen glänzend, mit der Realität ihres eigenen Lebens dafür umso schlechter zurecht kamen. In „Der Beweis – Liebe zwischen Genie und Wahnsinn“ ist das nicht anders: Die 27-jährige Catherine, Tochter eines weltberühmten Mathematikers, hat ihren an Demenz erkrankten Vater fünf Jahre lang zu Hause betreut. Nach seinem Tod stürzt sie in eine tiefe Krise: Zwar ist die Bürde der Verantwortung von ihr genommen, doch stellen sich nun ihre eigenen Probleme umso dringlicher. Sie unterhält

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren