Night of the Shorts: Fußballfieber

- | Deutschland/Großbritannien 1998-2003 | 88 Minuten

Regie: Florian Plag

Durchwachsene Kompilation von fünf Kurzfilmen zum Thema Fußball, meist auf bescheidenem inszenatorischen und gedanklichen Niveau. Letztlich folgte der Film vor allem einem Merchandising-Konzept im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland. Titel der einzelnen Filme: 1. "Die Helden von Bern" (Deutschland 2002, 11 Min.), 2. "Der Ball ist verdammt rund" (Dt. 2000, 20 Min.), 3. "Eight" (Großbritannien 1998, 13 Min.), 4. "Derby" (Dt. 1999, 15 Min.), 5. "Die Katze von Altona" (Dt. 2003, 29 Min.) - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland/Großbritannien
Produktionsjahr
1998-2003
Regie
Florian Plag · Martin Seibert · Ingo Dominik Steidel · Jakob Ziemnicki · Stephen Daldry
Buch
Alexander Steimle · Jakob Ziemnicki · Tim Clague · Ingo Haeb · Marc Blöbaum
Kamera
Anja Jacobs · John Pardue · Vila Richter · Kai Rostásy
Musik
Flemming Nordkrog · Patrick Wilson · Derek Austin
Schnitt
Jakob Ziemnicki · Kirsten Braun · Rudi Heinen
Darsteller
Anya Fischer · Lino Ciriello · Carolin Conrad · Jack Langan-Evans · Mark E'von
Länge
88 Minuten
Kinostart
-
Fsk
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Diskussion
Das „Fussballfieber“ in Deutschland steigt. Mit einer entsprechend benannten WM-Kompilation will offensichtlich der Verleih einen Beitrag dazu leisten beziehungsweise ein Stück vom Merchandising-Kuchen abhaben. Rechtzeitig zur vorweltmeisterschaftlichen Jahreszeit wurde zusammengetragen, was im Short-Bereich über das Runde, das bekanntlich ja ins Eckige muss, nur irgendwie zu finden war. Allzu viel Ansprechendes war anscheinend nicht darunter. Nur so ist es jedenfalls zu erklären, dass die Qualitätshürde für diese Fußballkurzfilmsammlung derart niedrig angesetzt wurde. Bei einer etwas rigideren Auswahl hätten nur drei der fünf Filme auf der Kurzfilmrolle Platz finden dürfen, die dann aber mit einer Gesamtdauer von 53 Minuten zu knapp geraten wäre. „Masse statt Klasse“; ein Problem, das derzeit gerne dem deutschen Fußball zugeschrieben wird, schlägt sich also auch im Bereich des Fußballfilms nieder. Mit den beiden Beit

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren