Zaïna - Königin der Pferde

Abenteuer | Algerien/Frankreich/Deutschland 2005 | 101 Minuten

Regie: Bourlem Guerdjou

Ein märchenhaftes Abenteuer wie aus 1001 Nacht: Ein zwölfjähriges Mädchen muss sich nach dem Tod seiner Mutter mit seinem leiblichen Vater arrangieren. Vor dem Hintergrund des berühmtesten Pferderennens von Marokko behauptet es sich in einer Männergesellschaft und gegen eine wilde, oft unbarmherzige Natur. Großartig fotografierte und einfühlsam gespielte Initiationsgeschichte voller spannender Momente, die zugleich eine fremde Kultur erhellt und diese unaufdringlich emanzipatorisch einbezieht. - Sehenswert ab 10.

Filmdaten

Originaltitel
ZAINA, CAVALIÈRE DE L'ATLAS
Produktionsland
Algerien/Frankreich/Deutschland
Produktionsjahr
2005
Regie
Bourlem Guerdjou
Buch
Bourlem Guerdjou · Juliette Sales
Kamera
Bruno de Keyzer
Musik
Cyril Morin
Darsteller
Aziza Nadir (Zaïna) · Michel Favory (Abdellatif) · Sami Bouajila (Mustapha) · Simon Abkarian (Omar) · Assaad Bouab (Kadour)
Länge
101 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 10.
Genre
Abenteuer

Heimkino

Verleih DVD
Paramount (1:1,78/16:9/Dolby Digital 5.1)
DVD kaufen
Diskussion
Irgendwann, irgendwo in der kargen Berglandschaft des Atlas-Gebirges: Die zwölfjährige Zaïna steht am Grab ihrer Mutter Selma, die bei einem Streit mit deren ungeliebtem Mann Omar unglücklich zu Tode gestürzt war. Zaïna weigert sich, in das Haus ihres Stiefvaters zurückzukehren. Lieber schließt sie sich ihrem leiblichen Vater Mustapha an, einem Nomaden. Der hatte die schwangere Selma einst aus Stammesräson verstoßen, weil sie verbotenerweise am Agdal-Pferderennen teilgenommen hatte, das nur Männern vorbehalten ist. Jetzt ist er wieder auf dem Weg nach Marrakesch, um mit den besten Reitern und Pferden seines Stammes an dem Rennen teilzunehmen. Zaïna ist für ihn eher eine Belastung auf dem von mordlüsternen Pferdedieben gesäumten

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren