Meine bezaubernde Nanny

- | Deutschland 2006 | 92 Minuten

Regie: Christoph Schrewe

Einer Familie mit zwei sich nicht gerade wohl gesonnenen, neun- und 13-jährigen Sprösslingen schneit ein Kindermädchen ins Haus, das aus einer anderen Welt zu kommen scheint, Errungenschaften des Fortschritts ablehnt und die Familie durch sein märchenhaftes Wesen verzaubert. Grund des Besuchs ist, dass die junge Frau den Geist ihres Verlobten, eines chinesischen Jungkaisers, befreien will, der in einer Spieluhr gefangen ist. Vordergründig aus allerlei Versatzstücken zusammengesetzter (Fernseh-)Märchenfilm mit Anleihen bei "Mary Poppins"; Probleme werden dabei u.a. mit fernöstlicher Philosophie und Kung-Fu-Kämpfen gelöst, wobei Gewalt so ästhetisiert wird, als gelte es, Heerscharen von älteren Medienpädagogen zu besänftigen. - Ab 10 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2006
Regie
Christoph Schrewe
Buch
Maria Solrun
Kamera
Fritz Seemann
Musik
Ulrich Reuter
Darsteller
Dieter Landuris (Thomas) · Sabine Vitua (Susanne) · Eva Hassmann (Mechthilde) · Benjamin Seidel (Arend) · Pauline Freidl (Antonia)
Länge
92 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 10 möglich.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren