Shaggy Dog - Hör mal wer da bellt

Komödie | USA 2006 | 99 Minuten

Regie: Brian Robbins

Ein "Superhund" aus dem Himalaya wird von einem US-Pharmakonzern verschleppt und für Tierversuche eingesetzt, um sein Genmaterial zu nutzen. Das Tier entkommt und beißt einen Hunde hassenden Staatsanwalt, der sich "infiziert" und sich zeitweise selbst in einen Hund verwandelt. Das tierisch-menschliche Doppelleben führt zu ungeahnten Entdeckungen. Amüsantes Popcorn-Kino, das zwar nur wenige eigene Konturen entwickelt, aber aus den Kinozutaten des bereits verfilmten Disney-Sujets durchaus geschickt eine unterhaltsame Familienkomödie strickt. - Ab 8.

Filmdaten

Originaltitel
THE SHAGGY DOG
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2006
Regie
Brian Robbins
Buch
Cormac Wibberley · Marianne Wibberley · Geoff Rodkey · Jack Amiel · Michael Begler
Kamera
Gabriel Beristain
Musik
Alan Menken
Schnitt
Ned Bastille
Darsteller
Tim Allen (Dave Douglas) · Kristin Davis (Rebecca Douglas) · Danny Glover (D.A. Ken Hollister) · Robert Downey jr. (Dr Kozak) · Zena Grey (Carly Douglas)
Länge
99 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 8.
Genre
Komödie

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. ein Feature mit im Film nicht verwendeten Szenen.

Verleih DVD
Buena Vista (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Der österreichische Kaffeehausliterat Felix Salten, Autor von „Bambi“, lieferte mit dem Roman „Der Hund von Florenz“ (1921) die Vorlage für „The Shaggy Dog“, einen Tierfilmklassiker aus dem Hause Disney. Die erste Verfilmung, „Der unheimliche Zotti“ (fd 8636), kam 1959 in die Kinos und erzählte die Geschichte des Teenagers Wilby Daniels, der sich infolge eines Fluchs in einen zotteligen Hirtenhund verwandelt. 1976 folgte die Fortsetzung „The Shaggy D.A.“, krachledern verdeutscht als „Zotti, das Urviech“ (fd 20685). Wilby ist mittlerweile erwachsen, bewirbt sich um das Amt des Bezirksstaatsanwalts, wird aber von Zeit zu Zeit von seiner Hundevergangenheit eingeholt. Der aktuelle Film knüpft nun an beide Verfilmungen an und bastelt daraus eine zeitgemäße, eigenständige Geschichte. „Shaggy Dog – Hör mal wer da bellt“ setzt in Anspielung auf die erfolgreiche Heimwerker-TV-Soap „Hör mal wer da hä

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren