Tränen der Erinnerung - Only Yesterday

- | Japan 1991 | 119 Minuten

Regie: Isao Takahata

Einer beruflich erfolgreichen jungen Frau aus Tokio kommen Details aus ihrer Kindheit in Erinnerung, als sie jenen Urlaub auf dem Land antritt, den sie schon als Kind gerne gemacht hätte. Isao Takahatas Anime ist eine bewegende Auseinandersetzung mit dem Erwachsenwerden. Der Altmeister des japanischen Trickfilms ist weniger auf fantastische oder actionreiche Elemente versessen, seine Werke sind von Realismus und Alltäglichkeit geprägt. Die Gedanken der jungen Heldin bilden das Fundament einer sentimentalen, aber keineswegs kitschigen Liebeserklärung an Land und Leute. Das stille Drama ist nicht nur für einen Trickfilm ungewöhnlich ernst und dabei doch spielerisch und weise; auch für ein real verfilmtes Drama hätte es außergewöhnliche Sichtweisen parat. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
OMOHIDE PORO PORO | MEMORIES OF TEARDROPS | MEMORIES OF YESTERDAY
Produktionsland
Japan
Produktionsjahr
1991
Regie
Isao Takahata
Buch
Isao Takahata
Musik
Katsu Hoshi
Länge
119 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.

Heimkino

Die Extras der Special Edition (2 DVDs) umfassen u.a. den Film in einer animierten, dt. synchronisierten Storyboard-Fassung (119 Min.).

Verleih DVD
Universum (16:9, 1.85:1, DD2.0 jap./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Taeko sei nicht wie andere Kinder, hat ihre Mutter einmal gesagt; damals war Taeko gerade zehn Jahre alt, hatte in Mathe mal wieder eine Fünf geschrieben und bockte, als ihr eine ihrer Schwestern Bruchrechnung erklären wollte. Jetzt, 17 Jahre später, kommen diese und viele andere Details aus ihrer Kindheit an die Oberfläche zurück, als die beruflich erfolgreiche Tokioterin jenen Urlaub auf dem Land antritt, den sie schon als Kind gerne gemacht hätte: damals, als die Sommer in der Stadt noch heiß waren und die Straßen so leer erschienen, weil die meisten Kinder mit ihren Eltern in die kühleren Ber

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren