Dave Chappelle's Block Party

- | USA 2004 | 103 Minuten

Regie: Michel Gondry

Der MTV-Komiker Dave Chappelle führt als eine Art Conférencier durch die Aufzeichnung eines Hip-Hop-Konzerts auf einer Straße in Brooklyn, wobei er ebenfalls Alltagsszenen aus New York und Ohio vorstellt. Neben der stets mitreißenden Musik überzeugt der Film durch seine vermeintliche Leichtigkeit und Spontaneität, was ihn aus dem Gros gängiger Konzertfilme heraushebt. - Ab 14 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
DAVE CHAPPELLE'S BLOCK PARTY | BLOCK PARTY
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2004
Regie
Michel Gondry
Buch
Dave Chappelle
Kamera
Ellen Kuras
Musik
Cory Smith
Schnitt
Jeff Buchanan · Sarah Flack
Länge
103 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14 möglich.

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. längere, im Film nicht verwendete Musikpassagen der Szenen "Turn Off the Radio", "Bigger Than Hip-Hop", "The Way" und "Boom".

Verleih DVD
Kinowelt (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl.)
DVD kaufen

Diskussion
Die Existenz dieses charmanten kleinen Films ist ein Beleg für die wunderbaren Möglichkeiten, die der Starruhm mit sich bringt. Wie Dave Chappelle dem Kinopublikum mitteilt, entspricht die Open-Air-Veranstaltung, die hier dokumentiert wird, seinen Vorstellungen eines Konzerts, das er selbst gerne besuchen würde. In der Fantasie könnte wohl jeder Musikfan umgehend ein Programm für ein privates Wunschkonzert zusammenstellen. Für den Star-Komiker Chappelle, dessen Fernseh-Show in Deutschland von MTV ausgestrahlt wird, scheint der Wunsch indes auf wundersame Weise wie von selbst in Erfüllung gegangen zu sein. Während Konzertfilme den Zuschauern sonst in Nebenhandlungen gerne den betriebenen logistischen und organisatorischen Aufwand vor Augen führen, bekommt man hier weder Roadies beim beschwerlichen Bühnenaufbau zu sehen noch erfährt man von bürokratischen Hürden, die es gewiss zu überwinden galt, bevor mindest

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren