Thank You For Smoking

- | USA 2006 | 92 Minuten

Regie: Jason Reitman

Ein Lobbyist im Dienst der amerikanischen Tabakindustrie unternimmt alles, um etwaigen Schaden von seinen Arbeitgebern abzuwenden. In einem Senator, der Zigarettenschachteln mit Totenköpfen versehen will, findet er einen energischen Widersacher. Elegant und leicht entwickelte Satire auf Lobbyismus, Politik, Hollywood und die Boulevardpresse, die die unterschiedlichen Zynismen genüsslich vorführt und hintergründig unterhält. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
THANK YOU FOR SMOKING
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2006
Regie
Jason Reitman
Buch
Jason Reitman
Kamera
James Whitaker
Musik
Rolfe Kent
Schnitt
Dana E. Glauberman
Darsteller
Aaron Eckhart (Nick Naylor) · Maria Bello (Polly Bailey) · Cameron Bright (Joey Naylor) · Adam Brody (Jack) · Sam Elliott (Lorne Lutch)
Länge
92 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.

Heimkino

Verleih DVD
Fox (1:2,40/16:9/Dolby Digital 5.1)
DVD kaufen
Diskussion
Moralische Flexibilität sei eine Voraussetzung für seinen Beruf, sagt Nick Naylor, der als Lobbyist der amerikanischen Tabakkonzerne in Washington arbeitet. Gleich zu Beginn sitzt er in einer Talkshow, umgeben von Tabakgegnern und einem krebskranken Jungen. Die Zigarettenindustrie habe kein Interesse an dem Tod des Jungen, im Gegenteil: ginge es nach Nick, würde der Junge lange weiterleben und rauchen. Es sei der Wunsch der Tabakgegner, dass der Junge stirbt, um dessen Tod mit Zigaretten in einen widernatürlichen Zusammenhang zu bringen, argumentiert er und gewinnt so die Gunst des Publikums. Nick ist gut aussehend, klug, geschieden, und wenn er redet, ganz in seinem Element: es brauche nur gute Argumente und man sei immer im Recht, lehrt er seinen Sohn Joey. Ihn nimmt e

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren