Im Schatten der Brücke

- | Ungarn/Deutschland 2002 | 100 Minuten

Regie: Géza Bereményi

Das Leben des Grafen Széchenyi zwischen 1820 und 1860, eine der einflussreichsten Gestalten in der ungarischen Monarchie, der u.a. die Gründung der ungarischen Akademie der Wissenschaften und den Bau der ersten Donaubrücke in Budapest betrieb. In Opposition gegen die Habsburger, verweigerte sich Széchenyi den revolutionären Bestrebungen des Jahres 1848, in deren Folge er einen Zusammenbruch erlitt und sich in ein Wiener Sanatorium zurückzog. Der episch angelegte, bis dato teuerste ungarische Film überzeugt durch gute Schauspieler und die aufwändige Ausstattung. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
A HIDEMBER
Produktionsland
Ungarn/Deutschland
Produktionsjahr
2002
Regie
Géza Bereményi
Buch
Géza Bereményi · Can Togay
Kamera
Sándor Kardos
Musik
János Másik
Schnitt
Teri Losonci
Darsteller
Károly Eperjes (Graf István Széchenyi) · Marius Bodochi (Karl Clam-Martinitz) · György Cserhalmi (Miklós Wesselényi) · Iván Darvas (Metternich) · László Sinkó (Graf Zichy)
Länge
100 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren