Robert Capa - Fotograf des Krieges

- | Frankreich 2004 | 53 Minuten

Regie: Patrick Jeudy

Der in Ungarn geborene Robert Capa (eigentlich: André Friedmann) nahm als Fotograf an fünf Kriegen teil; 1956 kam er in Indochina ums Leben. Der bedeutendste Vertreter seiner Zunft hat Generationen von Journalisten und Fotografen entscheidend geprägt. Der Dokumentarfilm rekapituliert Capas Werdegang und macht mit seinem Leben und seinen Arbeiten vertraut.

Filmdaten

Originaltitel
ROBERT CAPA, L'HOMME QUI VOULAIT CROIRE A SA LEGENDE
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2004
Regie
Patrick Jeudy
Buch
Gérard Miller
Schnitt
Véronique Lagoarde-Ségot
Länge
53 Minuten
Kinostart
-

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren