Kim Novak badete nie im See von Genezareth

Krimi | Schweden/Norwegen/Deutschland 2005 | 92 Minuten

Regie: Martin Asphaug

Im Sommer 1962 findet die Kindheit eines 14-Jährigen ein unwiderrufliches Ende. Während seine Mutter im Krankenhaus mit dem Tod ringt, verbringt er die Ferien in einem Haus am See. Während alles nach einem spannenden Abenteuerurlaub aussieht, ziehen dunkle Wolken auf, als der ältere Bruder, ein angehender Journalist und Möchtegern-Schriftsteller, eine Affäre beginnt und des Mordes verdächtigt wird. Romanverfilmung, die beiläufig-lakonisch die Geschichte eines alles verändernden "Schrecklichen" entwickelt. Die konzentriert reduzierte, kleinteilige Erzählweise des Buchs gibt konsequent den Takt vor; auch dank der beiden ausgezeichneten Hauptdarsteller eine atmosphärisch dichte Initiationsgeschichte von liebevoller Detailgenauigkeit. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
KIM NOVAK BADADE ALDRIG I GENESARETS SJÖ
Produktionsland
Schweden/Norwegen/Deutschland
Produktionsjahr
2005
Regie
Martin Asphaug
Buch
Martin Asphaug · Håkan Nesser
Kamera
Philip Øgaard
Musik
Stefan Nilsson
Schnitt
Jan-Olof Svarvar
Darsteller
Anton Lundqvist (Erik) · Jesper Adefelt (Edmund) · Jonas Karlsson (Henry) · Helena af Sandeberg (Ewa Kaludis) · Johan H:son Kjellgren (Erik als Erwachsener)
Länge
92 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Krimi | Drama | Literaturverfilmung

Heimkino

Verleih DVD
MFA (16:9, 2.35:1, DD5.1 dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren