- | USA 2006 | 102 Minuten

Regie: John Cameron Mitchell

Episoden aus dem heutigen New York: Ein homosexuelles Paar sucht eine Sextherapeutin auf, die selbst Orgasmusprobleme hat, eine Domina versucht ihr zu helfen - und alle treffen in einem Club aufeinander, in dem geistige und körperliche Freizügigkeit praktiziert wird. Dank einer sensiblen Figurendarstellung, entwickelt mit Laiendarstellern, zeigt der visuell drastische, mit expliziten Sexszenen operierende Film auf glaubhafte Weise sexuelle Blockaden als Symptom für generelle psychische Verwirrungen und liefert damit Einblicke in eine noch immer offene, aber auch verwundete Stadt.

Filmdaten

Originaltitel
SHORTBUS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2006
Regie
John Cameron Mitchell
Buch
John Cameron Mitchell
Kamera
Frank G. DeMarco
Musik
Yo La Tengo
Schnitt
Brian A. Kates
Darsteller
Sook-Yin Lee (Sofia) · Paul Dawson (James) · Lindsay Beamish (Severin) · PJ DeBoy (Jamie) · Raphael Barker (Rob)
Länge
102 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 18; f

Heimkino

Verleih DVD
Autobahn (1:1,85/16:9/Dolby Digital 5.1)
DVD kaufen

Diskussion
Bereits im Vorfeld hat der Film Aufsehen erregt: nicht nur wegen seiner expliziten Sexszenen, die ihm in seiner Heimat, den puritanischen USA, auf vorhersehbare Weise den Vorwurf der Pornografie eingehandelt haben, sondern auch aufgrund seiner sensiblen und hautnahen Darstellung junger Menschen im heutigen New York. Da gibt es das schwule Paar und die im eigenen Apartment praktizierende Domina, die Sextherapeutin und das Model, den Transvestiten und den Voyeur – lauter Menschen, die nicht einer bestimmten Szene zuzurechnen sind. Regisseur John Cameron Mitchell beschreibt sie gerade nicht als Exempel für Lebensweisen und Ansichten, für Trends und Gegentrends. Jede einzelne Figur hat vielmehr ihre ganz eigenen Probleme, und die drücken sich vorrangig in ihrer Einstellung zum Sex aus. Nicht zu Erotik und

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren