Griseldis

- | BR Deutschland 1973 | 108 Minuten

Regie: Peter Beauvais

Eine herzensgute verarmte Adlige kommt als Erzieherin auf das Schloss eines Grafen, der nach dem Tod seiner Frau in Mordverdacht geraten ist. Beide verliebten sich ineinander und wecken die Eifersucht einer entfernten Verwandten des blaublütigen Herrn. Die Erzieherin stellt Nachforschungen an, um Licht in die mysteriöse Angelegenheit zu bringen und gerät in große Gefahr. Solide inszenierte und gut gespielte Courths-Mahler-Verfilmung fürs Fernsehen, die freilich die Nichtigkeit der Romanvorlage nicht hinter sich lassen kann. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1973
Regie
Peter Beauvais
Buch
Peter Beauvais
Darsteller
Sabine Sinjen (Griseldis von Ronach) · Klaus Barner (Graf Harro von Treuenfels) · Tatjana Iwanow (Komtesse Beate von Treuenfels) · Marlene Riphahn (Gräfin Anna Salitz-Halm) · Heinz Ulrich (Grollmann)
Länge
108 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren