Es begab sich aber zu der Zeit...

Bibelfilm | USA 2006 | Minuten

Regie: Catherine Hardwicke

Die Geschichte von Christi Geburt, wie sie sich im Lukas- und Matthäus-Evangelium darstellt: von der Verlobung Josephs mit Maria über die Verkündigung, den Auszug nach Bethlehem, die Reise der Heiligen drei Könige bis zur Geburt im Stall. Trotz des Versuchs, die Lebensumstände realistisch darzustellen, lehnt sich der aufwändig gestaltete Film sowohl inhaltlich als auch bildlich allzu eng an die gängigen Darstellungen der Weihnachtsgeschichte an. Ein Gefühl für die spirituelle Dimension der Vorgänge vermittelt er nicht. Die angestrebte Balance der Hauptdarsteller, zwischen Ikonen und Charakteren zu vermitteln, gelingt nur bedingt. - Ab 12 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
THE NATIVITY STORY
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2006
Regie
Catherine Hardwicke
Buch
Mike Rich
Kamera
Elliot Davis
Musik
Mychael Danna
Schnitt
Robert K. Lambert
Darsteller
Keisha Castle-Hughes (Maria) · Oscar Isaac (Joseph) · Shohreh Aghdashloo (Elisabeth) · Ciarán Hinds (König Herodes) · Alexander Siddig (Gabriel)
Länge
Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12 möglich.
Genre
Bibelfilm

Heimkino

Verleih DVD
Warner (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Von bibeltreuen Auslegungen bis zu künstlerisch wie theologisch eigenwilligen Interpretationen reichen die zahlreichen Versuche, das Leben Jesu filmisch darzustellen. Die Umstände seiner Geburt waren dagegen kaum einmal ausführlich im Kino zu sehen. Jetzt hat sich eine amerikanische Produktion vorgenommen, die Weihnachtsgeschichte detailliert darzustellen und dabei sowohl der Bibel zu folgen als auch ihr mittels historisch verbürgter Lebensumstände einen realistischen Rahmen zu geben. Akribisch wurden die Schauplätze den antiken Orten Nazareth, Bethlehem und Jerusalem nachempfunden, Historiker und Theologen arbeiteten Hand in Hand, und um eine stimmige mediterrane Atmosphäre zu schaffen, wurden Darsteller vor allem aus dem Orient verpflichtet. „Es begab sich aber zu dieser Zeit“ – so beginnt das Evangelium nach Lukas, das die meisten Angaben zur Geburt Christi erhält und den einschlägigen Darstellungen der Kulturgeschichte zugrunde liegt. Vieles ist seither in die Worte des Evangelisten hineininterpretiert worden, auch deshalb, weil nicht alle Angaben mit der zw

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren