Flandern

- | Frankreich 2006 | 91 Minuten

Regie: Bruno Dumont

Junge Männer aus Flandern ziehen in den Krieg in einem fiktiven Wüstenland, sind der Situation nicht gewachsen und streifen bald alle zivilisatorischen und moralischen Bedenken ab: Sie rauben, morden und vergewaltigen. Ein wuchtiger Film, der nichts relativiert, sondern durch seine Kompromisslosigkeit in einen Schockzustand versetzt, und keine Sympathien für seine Charaktere und ihr inhaltsleeres Leben aufkommen lässt. Die äußere Form des Films und die Trostlosigkeit der Landschaften spiegeln die Sprachlosigkeit und die innere Zerrissenheit der Figuren, der die Menschen - auch an der Heimatfront - ausgeliefert sind. Ein nahezu allegorischer Film, der keine Fragen nach Schuld und Verantwortung stellt.

Filmdaten

Originaltitel
FLANDRES
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2006
Regie
Bruno Dumont
Buch
Bruno Dumont
Kamera
Yves Cape
Musik
Philippe Lecoeur
Schnitt
Guy Lecorne
Darsteller
Adélaïde Leroux (Barbe) · Samuel Boidin (Demester) · Henri Cretel (Blondel) · Jean-Marie Bruveart (Briche) · David Poulain (Leclercq)
Länge
91 Minuten
Kinostart
-

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren