Drama | Frankreich 2005 | 93 Minuten

Regie: Raphaël Jacoulot

Eine 30-jährige allein erziehende Mutter in Frankreich zieht mit ihrem 15-jährigen Sohn in ein einsames Haus aufs Land an einen Staudamm. Dies ist der erste Schritt der instabilen und eifersüchtigen Mutter, die fast noch so jung aussieht wie ihr Sohn, den Jungen auch weiterhin ganz für sich zu haben und ihn am Erwachsenwerden zu hindern. Als er sich dem widersetzt, gibt sie ihm Medikamente, die ihn schwächen - bis es zur Katastrophe kommt. Die wortkarge Psychostudie konzentriert sich ganz auf die ebenso intensiv wie zärtlich gespielte Mutter und lebt aus einer großen inneren Spannung heraus, die sich in den Landschaftsaufnahmen widerspiegelt. (O.m.d.U.) - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
BARRAGE
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2005
Regie
Raphaël Jacoulot
Buch
Raphaël Jacoulot · Lise Macheboeuf
Kamera
Benoît Chamaillard
Musik
Olivier Pianko
Schnitt
Miriam Strugalla
Darsteller
Nade Dieu (Sabine) · Hadrien Bouvier (Thomas) · Anaïs Demoustier (Lydie) · Pierre Berriau (Nachbar) · Aurélia Petit (Laurence)
Länge
93 Minuten
Kinostart
-
Fsk
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren