Momella - Eine Farm in Afrika

- | Deutschland 2006 | 90 (45 & 45) Minuten

Regie: Bernd Reufels

Die Deutsche Margarete Trappe kommt 1907 mit ihrem Mann nach Afrika und gründet am Fuß des Kilimandscharo eine Farm. Dies ist der Beginn eines über 50-jährigen Kampfs um dieses afrikanische Glück, das von zwei Weltkriegen und der zweimaligen Ausweisung der Farmerin überschattet wird. Immer wieder kämpft sie sich zurück, baut die Farm zweimal neu auf, bringt nach der Scheidung (1928) die Familie als Großwildjägerin und Safari-Führerin durch. 1957 stirbt sie auf ihrer Farm. Das Doku-Drama stellt das Leben Margarete Trappes ebenso dar wie die Legenden, die um ihr Leben ranken. Viel spannender als die melodramatisch akzentuierte Fiktion sind dabei die Fakten, und sehenswerter als die gestellten Szenen sind die seltenen "Original"-Bilder. (1. Teil: "Die Pioniere", 2. Teil: "Das Schicksal"). - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2006
Regie
Bernd Reufels
Buch
Bernd Reufels
Kamera
Eberhard Geick · Lars Hauck
Darsteller
Christine Neubauer (Margarete Trappe) · Frank Behnke (Ulrich Trappe) · Horst Janson (Graf Rantzau)
Länge
90 (45 & 45) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.

Heimkino

Verleih DVD
PolarFilm (16:9, 1.78:1, DD2.0 dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren