Murderball

- | USA 2005 | 82 Minuten

Regie: Henry Alex Rubin

Dokumentarfilm über die in den 1970er-Jahren von Rollstuhlfahrern in Kanada und den USA entwickelte Mannschaftsportart "Murderball", die 2004 als "Wheelchair Rugby" paraolympische Disziplin wurde. Er konzentriert sich auf die behinderten Sportler, die ihr Schicksal angenommen haben und durch ihren harten Sport eine neue Lebensqualität finden. An drei Einzelschicksalen wird deutlich, dass die "Murderball"-Spieler als normale Menschen wahrgenommen werden möchten, kein Mitleid einfordern und ihren Sport professionell betreiben. Der informative Film spricht zwar auch Emotionen an, macht vor allem aber Mut, körperliche Beschränkungen zu überwinden. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
MURDERBALL
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2005
Regie
Henry Alex Rubin · Dana Adam Shapiro
Kamera
Henry Alex Rubin
Musik
Jamie Saft
Schnitt
Conor O'Neill
Darsteller
Geoffrey Richman
Länge
82 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Heimkino

Die Extras der umfangreichen Edition enthalten u.a. einen Audiokommentar der beiden Regisseure und des Produzenten Jeff Mandel sowie einen Audiokommentar von drei der portraitierten Spieler, ein Feature mit im Film nicht verwendeten Szenen (10 Min.) sowie interessantes Sekundärmaterial zum Film und zur portraitierten Sportart.

Verleih DVD
epix (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren