Endstation Harembar

- | Deutschland 1992 | 90 Minuten

Regie: Rainer Wolffhardt

Die Ermittlungen im Mordfall einer Barbesitzerin im Berlin des Jahres 1932 führen einen Kommissar zu drei Tatverdächtigen, unter ihnen ein Arbeitsloser, der schon lange wegen Schmuckdiebstahl unter Verdacht steht. Doch seine Zwillingsschwester, die Frau eines Rechtsanwalts, gibt ihm ein Alibi. Im Zuge der Nachforschungen stellt sich heraus, dass das Schicksal der vier jungen Menschen miteinander verknüpft ist und die Gründe für die Tat in der Vergangenheit zu suchen sind. Fernsehfilm nach dem letzten Roman ("Ein ernstes Leben"), den Heinrich Mann vor seiner Emigration in Deutschland schrieb und der vom Zeitkolorit und der Agonie der Weimarer Republik geprägt ist.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1992
Regie
Rainer Wolffhardt
Buch
Günter Kunert
Darsteller
Susanne Lüning (Marie) · Martina Gedeck (Vicky) · Silvan-Pierre Leirich (Kurt) · Frank Schröder (Mingo) · Renate Küster (Adele)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren