Someone Beside You

Dokumentarfilm | Schweiz 2006 | 90 Minuten

Regie: Edgar Hagen

Eindringlicher Dokumentarfilm über Methoden einer alternativen Psychiatrie, bei der die Psychosen der Patienten nicht als Krankheitsbild festgeschrieben, sondern als Wahrnehmung einer anderen Wirklichkeit anerkannt werden. Der assoziativ montierte Reisefilm durch Europa und die USA vermag zwar die Therapiemethoden der Ärzte nur in Ansätzen transparent zu machen, setzt sich aber nachhaltig für die Belange der Patienten, ihre Anerkennung und ihre Würde ein. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
SOMEONE BESIDE YOU
Produktionsland
Schweiz
Produktionsjahr
2006
Regie
Edgar Hagen
Buch
Edgar Hagen
Kamera
Eric Stitzel
Musik
Tomek Kolczynski
Schnitt
Stephan Krumbiegel
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Dokumentarfilm

Heimkino

Verleih DVD
Ventura (16:9, 1.78:1, DD2.0 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Wer einen Verstand hat, kann ihn auch verlieren. Wer aber den Verstand verliert, kann ihn auch wieder finden. Daran glauben Ärzte wie Jakob Litschig oder Edward Podvoll, der zwölf Jahre in einem buddhistischen Kloster lebte und während der Dreharbeiten zu „Someone Beside You“ bereits schwer an Krebs erkrankt war. Edgar Hagen versucht, in seinem Dokumentarfilm die Grenze zwischen Normalität und Wahnsinn auszuloten, sie sichtbar und damit auch fassbar werden zu lassen. Der Basler Regisseur begleitete unkonventionelle Psychiater und Psychologen und ging mit deren jetzigen oder ehemaligen Patienten aus der Schweiz, Europa und den USA für Monate auf eine

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren