Das Mädchen, das die Seiten umblättert

Psychothriller | Frankreich 2006 | 85 Minuten

Regie: Denis Dercourt

Als Aushilfserzieherin bekommt eine junge Frau die Gelegenheit, sich an einer gefeierten Klaviervirtuosin zu rächen, die ihr einst durch eine kleine Unachtsamkeit ihre eigene Karriere als Pianistin versperrte. Der sehr verhalten inszenierte Psychothriller lebt vom verschleppten Tempo ebenso wie vom virtuosen Zusammenspiel der beiden überzeugend interpretierten Protagonistinnen. Indem so der Zustand der gegenseitigen Belauerung erotisch aufgeladen wird, erhält der Film eine zusätzliche reizvolle Dimension. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
LA TOURNEUSE DE PAGES
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2006
Regie
Denis Dercourt
Buch
Denis Dercourt · Jacques Sotty
Kamera
Jérôme Peyrebrune
Musik
Jérôme Lemonnier
Schnitt
François Lédigier
Darsteller
Catherine Frot (Ariane Fouchécourt) · Déborah François (Mélanie Prouvost) · Pascal Greggory (Jean Fouchécourt) · Xavier De Guillebon (Laurent) · Christine Citti (Madame Prouvost)
Länge
85 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Psychothriller

Heimkino

Die Standard Edition enthält u.a. ein ausführliches und interessantes "Making of". Die "Special Edition" enthält zudem den Soundtrack auf separater CD.

Verleih DVD
Alamode (16:9, 1.85:1, DD5.1 frz./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Es sollte ihr großer Tag werden. In vielen Stunden am Klavier hat die zehnjährige Mélanie hart auf die Aufnahmeprüfung am Musikkonservatorium hingearbeitet. Doch dann platzt beim Vorspielen ein Fan der Jurypräsidentin Ariane Fouchécourt in den Saal, um sich von der gefeierten Pianistin ein Autogramm geben zu lassen. Die kleine Mélanie lässt sich ablenken, kommt aus dem Takt und verpatzt den Rest ihres Vortrags. Der Traum von einer Musikkarriere geht jäh zu Ende. Mit diesem präzise pointierten Prolog, der wie ein in sich geschlossener Kurzfilm funktioniert, eröffnet der französische Autor und Regisseur Denis Dercourt in „Das Mädchen, das die Seiten umblättert“ die Geschichte einer stillen Rache. Es ist ein Auftakt wie mit einem Paukenschlag. Dann, zehn Jahre später, beginnt das eigentliche Stück. Mélanie absolviert mittlerweile ein Praktikum in einer renommierten Anwaltskanzlei. Als ihr Chef für seinen Sohn aushilfsweise ein Kin

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren