Colditz - Flucht in die Freiheit

- | Großbritannien 2005 | 184 (93 & 91) Minuten

Regie: Stuart Orme

Deutschland im Zweiten Weltkrieg: Während ein englischer Kriegsgefangener im Hochsicherheitslager Colditz Fluchtpläne austüftelt, macht sich ein Kamerad, dem aus einem anderen Lager die Flucht gelang, an die Verlobte des Gefangenen heran. Diese reagiert abweisend, doch als ihr gefälschte Unterlagen suggerieren, dass der Verlobte tot sei, wird sie für die Werbung des Rivalen empfänglich. Der Gefangene erfährt davon und verdoppelt seine Anstrengungen zur Flucht. (Fernseh-)Drama, das die authentischen Vorgänge auf Burg Colditz, einer Hochburg sportiver Ausbruchsbemühungen, zugunsten einer herkömmlichen Liebes- und Dreiecksgeschichte verwässert. Ein Film über Freundschaft, Liebe und Treue, dem der Krieg nur als historische Folie dient. - Ab 14 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
2005
Regie
Stuart Orme
Buch
Richard Cottan · Peter Morgan
Kamera
Gavin Finney
Musik
Richard Harvey
Schnitt
David Yardley
Darsteller
Damian Lewis (Nicholas McGrade) · Tom Hardy (Jack Rose) · Sophia Myles (Lizzie Carter) · Laurence Fox (Tom Willis) · James Fox (Lt. Colonel Jimy Fordham)
Länge
184 (93 & 91) Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14 möglich.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren