Die Eisprinzen

- | USA 2007 | 93 Minuten

Regie: Josh Gordon

Zwei miteinander verfeindete, nach einem Eklat für Einzelwettkämpfe auf Lebenszeit gesperrte Eiskunstläufer tun sich in ihrer Not zusammen, um bei Titelkämpfen im Paarlauf doch noch an den Start gehen zu können. Die durchaus solide inszenierte Klamotte vermeidet naheliegende Witzeleien über Homosexualität weitgehend und unterhält gut gelaunt dank der beiden überzeugenden Darsteller. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
BLADES OF GLORY
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2007
Regie
Josh Gordon · Will Speck
Buch
Jeff Cox · Craig Cox · John Altschuler · David Krinsky
Kamera
Stefan Czapsky
Musik
Theodore Shapiro
Schnitt
Richard Pearson
Darsteller
Will Ferrell (Chazz Michael Michaels) · Jon Heder (Jimmy MacElroy) · Will Arnett (Stranz Van Waldenberg) · Amy Poehler (Fairchild Van Waldenberg) · Jenna Fischer (Katie Van Waldenberg)
Länge
93 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. ein Feature mit vier im Film nicht verwendeten Szenen (9 Min.) sowie ein Feature mit im Film so nicht verwendeten Szenen (8 Min.).

Verleih DVD
Paramount (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Die Handlung lässt sich ohne wesentliche Auslassungen in einem Satz zusammenfassen: Nachdem zwei verfeindete Eiskunstläufer wegen eines WM-Eklats auf Lebenszeit von allen Einzel-Wettbewerben ausgeschlossen wurden, verfallen sie auf die Idee, bei den kommenden Titelkämpfen im Paarlauf an den Start zu gehen – und zwar, mangels kurzfristiger Alternativen, gemeinsam. Damit scheint vorprogrammiert, worauf der Witz dieser Komödie abzielen wird. Im aktuellen amerikanischen Kino hat nämlich ohnehin ein Humor Konjunktur, der wie in „Born to be wild – Saumäßig unterwegs“ (fd 38106) oder dem noch nicht gestarteten „I Now Pronounce You Chuck and Larry“ heterosexuelle Männer schwul aussehen lässt. Also sind in einem Film, in dem zwei eiskunstlaufende Männer ein Paar bilden, erst recht Gags über Geschlechteridentitäten und sexuelle Orientierungen zu

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren