Rock'n' Roll Highschool

Komödie | USA 1979 | 93 Minuten

Regie: Allan Arkush

Eine punkrockbegeisterte Schülerin wiegelt die Mitschüler ihrer Highschool gegen die neue Direktorin auf, um ganz ihrer Leidenschaft, der Musik, frönen zu können. Unterstützung erhält sie dabei durch die von ihr verehrte Band "The Ramones". Als schrille Parodie angelegt, sich jedoch in einem lahmen Klamauk-Potpourri verzettelnd, gelangte der Film nach über 20 Jahren auf den deutschen Video- und DVD-Markt, was weniger seiner Qualität zuzuschreiben ist, sondern dem nicht verebbten 1980er-Jahre-Revival und dem Kultstatus der mitwirkenden "Ramones". So kommen zwar Musikfans reichlich auf ihre Kosten, allen anderen wird jedoch eine belanglose Teenie-Komödie auf Amateurniveau geboten. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
ROCK'N'ROLL HIGHSCHOOL
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1979
Regie
Allan Arkush · Joe Dante · Jerry Zucker
Buch
Richard Whitley · Russ Dvonch · Joseph McBride
Kamera
Dean Cundey
Musik
The Ramones
Schnitt
Larry Bock · Gail Werbin
Darsteller
P.J. Soles (Riff Randell) · Vincent van Patten (Tom Roberts) · Clint Howard (Eaglebauer) · Dey Young (Kate Rameau) · Mary Woronov (Miss Togar)
Länge
93 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Komödie | Musikfilm

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen dt. untertitelbaren Audiokommentar des Regisseurs, des Produzenten Mike Finnell und des Drehbuchautors.

Verleih DVD
e-m-s (FF, DD2.0 dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Eigentlich hätte „Rock’n’Roll Highschool“ 1980 in Deutschland in die Kinos kommen sollen. Daraus wurde nichts; vier Jahre später lief der Film im deutschen Fernsehen. Dass er über 20 Jahre später jetzt auf Video und DVD erscheint, wäre ohne noch immer nicht verebbte 80er-Jahre-Revival- Welle wohl kaum denkbar. Dass Allan Arkushs Teenie-Ko

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren