Alice Paul - Der Weg ins Licht

Biopic | USA 2004 | 118 Minuten

Regie: Katja von Garnier

(Fernseh-)Film um die Frauenrechtlerin Alice Paul (1885-1977). Sie kämpft mit ihrer Freundin Lucy Burns sowie weiteren Gesinnungsgenossinnen für ein landesweites Wahlrecht für Frauen und lässt sich auch von brutalen Gegenmaßnahmen nicht entmutigen. Das allzu didaktisch und vereinfachend angelegte Drehbuch wird vor allem dank der charismatischen Darstellerinnen zu einem spannend-unterhaltsamen Einblick in die Geschichte weiblicher Emanzipation. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
IRON JAWED ANGELS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2004
Regie
Katja von Garnier
Buch
Sally Robinson · Eugenia Bostwick-Singer · Raymond Singer · Jennifer Friedes
Kamera
Robbie Greenberg
Musik
Reinhold Heil · Johnny Klimek
Schnitt
Hans Funck
Darsteller
Hilary Swank (Alice Paul) · Anjelica Huston (Carrie Chapman Catt) · Frances O'Connor (Lucy Burns) · Lois Smith (Reverend Anna Howard Shaw) · Vera Farmiga (Ruca Wencslawska)
Länge
118 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Biopic | Drama

Heimkino

Verleih DVD
Warner (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl., DD2.0 dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Seit Katja von Garnier in den 1990er-Jahren die Kinoerfolge „Abgeschminkt“ (fd 30 272) und „Bandits“ (fd 32 614) inszenierte, ist es still geworden um die gebürtige Wiesbadenerin, die sich inzwischen in ihrer Wahlheimat, den USA, niedergelassen hat. Offensichtlich ist es ihr gelungen, sich auch dort im Filmgeschäft zu profilieren; für „Alice Paul – Der Weg ins Licht“ konnte sie jedenfalls ein exquisites Cast an Hollywood-Stars dirigieren: von Hilary Swank, Anjelica Huston und Julia Ormond bis zu Patrick Dempsey („Grey’s Anatomy“). Wie Garniers deutsche Arbeiten ist auch dies ein „Frauenfilm“, allerdings diesmal explizit politisch-didaktisch: Erzählt wird vom Kampf der amerikanischen Su

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren