Kann das Liebe sein?

Komödie | Frankreich 2007 | 90 Minuten

Regie: Pierre Jolivet

Obwohl sich seine letzte Liebe als Intrige der Konkurrenz entpuppte und ihn fast sein Unternehmen gekostet hätte, ist ein Geschäftsmann angesichts einer schönen Frau bereit, sich noch einmal zu verlieben. Diesmal allerdings will er nichts dem Zufall überlassen: Ein Detektiv soll die Angebetete nach allen Regeln der Überwachungskunst ausspionieren. Turbulente Komödie in Screwball-Manier, die ihre mitreißende Wirkung glänzend aufgelegten Darstellern und der Liebe zum inszenatorischen Detail verdankt. Die wunderbare Lektion beschwört dabei das Risiko der Liebe, zu dem das gegenseitige Kennenlernen und Geheimnisse gehören. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
JE CROIS QUE JE L'AIME
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2007
Regie
Pierre Jolivet
Buch
Pierre Jolivet · Simon Michaël
Kamera
Pascal Ridao
Schnitt
Yves Deschamps
Darsteller
Vincent Lindon (Lucas) · Sandrine Bonnaire (Elsa) · François Berléand (Roland Christin) · Kad Merad (Rachid) · Liane Foly (Larozière)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Komödie | Liebesfilm

Heimkino

Verleih DVD
Arsenal (16:9, 1.78:1, DD2.0 frz., DD5.1 dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Wenn es denn unbedingt eine komödiantisch-boulevardeske Meditation über die Möglichkeit und Unmöglichkeit von „Liebe“ in unseren modernen, von aufdringlicher Kommunikationstechnologie geprägten Zeiten geben muss, dann bitte so wie in dieser quirligen, espritgesättigten Komödie von Pierre Jolivet (Drehbuch, Regie) und Simon Michaël (Drehbuch): Lucas ist ein erfolgreicher Geschäftsmann im Bereich der global operierenden Telekommunikation. In diesem Metier wird offenbar mit allen Mitteln gearbeitet. Man muss permanent auf der Hut vor der Konkurrenz und ihren Intrigen sein. Dass seine letzte große Liebe ausgerechnet von eben jener Konkurrenz bezahlt wurde, um Industriespionage zu betreiben, hat Lucas schwer traumatisiert. Seine daraus resultierenden Depressione

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren