Hakan Nesser: Die Schwalbe, die Katze, die Rose und der Tod

- | Schweden/Dänemark/Deutschland 2005 | 85 Minuten

Regie: Daniel Lind-Lagerlöf

Bei einer ermordeten jungen Frau wird eine seltene Erstausgabe von Baudelaires "Die Blumen des Bösen" gefunden. Die Ermittler hoffen, durch eine Widmung auf die Spur des Täters zu stoßen, doch weder der Name noch der Käufer des Buchs sind reale Gestalten, sondern Figuren aus Kriminalromanen des 19. Jahrhunderts. Der pensionierte Kommissar Van Veeteren, Kenner alter Bücher, greift seinen ehemaligen Kollegen unter die Arme. In einem fiktiven Land angesiedelter (Fernsehserien-)Krimi als reizvolles literarisches Vexierspiel, der die Atmosphäre des schwedischen Erfolgsromans geschickt einfängt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
SVALAN, KATTEN, ROSEN, DÖDEN | VAN VEETEREN: SVALAN, KATTEN, ROSEN, DÖDEN
Produktionsland
Schweden/Dänemark/Deutschland
Produktionsjahr
2005
Regie
Daniel Lind-Lagerlöf
Buch
Niklas Rockström
Kamera
Olof Johnson
Musik
Stefan Nilsson
Schnitt
Anders Nylander
Darsteller
Sven Wollter (Van Veeteren) · Thomas Hanzon (Münster) · Eva Rexed (Ewa Moreno) · Gerhard Hoberstorfer (Maarten) · Agnes Hargne Wallander (Monica)
Länge
85 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Heimkino

Verleih DVD
Galileo (FF, DD2.0 dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren