Lizenz zum Heiraten

Komödie | USA 2007 | 90 Minuten

Regie: Ken Kwapis

Der Wunsch einer jungen Frau, ihre Hochzeit in der Kirche ihre Heimatortes zu feiern, konfrontiert das Brautpaar mit dem strengen Pfarrer der Gemeinde, der ihm eine Reihe schwerer Prüfungen auferlegt. Romantische Komödie, die sich durch verpasste Chancen und Harmlosigkeit auszeichnet. Hauptdarsteller Robin Williams kann seinem Charakter zwar einige leicht diabolische Züge verleihen, der Handlung aber nur zu wenigen amüsanten Momenten verhelfen. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
LICENSE TO WED
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2007
Regie
Ken Kwapis
Buch
Kim Barker · Tim Rasmussen · Vince Di Meglio
Kamera
John Bailey
Musik
Christophe Beck
Schnitt
Kathryn Himoff
Darsteller
Robin Williams (Reverend Frank) · Mandy Moore (Sadie Jones) · John Krasinski (Ben Murphy) · Eric Christian Olsen (Carlisle) · Christine Taylor (Lindsey Jones)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. ein kommentiertes Feature mit im Film nicht verwendeten Szenen (13 Min.).

Verleih DVD
Warner (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Sadie ist ein Kind der Oberschicht, Ben der freundliche Junge von nebenan. Als Paar funktionieren die beiden gut, doch die Hochzeit will Sadie unbedingt in der Kirche ihres Heimatorts feiern. Pater Frank steht der Kirche vor und sieht sich als Bollwerk gegen die modernen Zeiten, in denen laut seiner Aussage 50 Prozent der Ehen wieder geschieden werden. Um dies zu verhindern, muss das Paar eine Reihe teilweise erniedrigender Tests über sich ergehen lassen. So donnert der Pater Ben einen Baseball auf die Nase, um den Blutenden mit einer in die Länge gezogenen Wunderheilung zu peinigen – bis der Geistliche lakonisch anmerkt, er sei

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren