Könige der Wellen

Animation | USA 2007 | 86 Minuten

Regie: Ash Brannon

Ein in pseudodokumentarischem Stil gehaltener Trickfilm über einen draufgängerischen jugendlichen Pinguin, der seiner Leidenschaft, dem Surfen, frönt und alles dafür gibt, um es seinem Vorbild, einer verschollenen Surfer-Legende, gleichzutun und "König der Wellen" zu werden. Was in Form und Inhalt originell als "Surf-Dokumentation" beginnt, verflacht schnell zur üblichen "Underdog kommt groß heraus"-Geschichte, die von coolen, aber wenig sympathischen Charakteren beseelt ist. Auch die ausgefeilte Tricktechnik kann den auf Bewährtes setzenden, für eine Komödie nur bedingt amüsanten Film nicht retten. - Ab 10.

Filmdaten

Originaltitel
SURF'S UP
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2007
Regie
Ash Brannon · Chris Buck
Buch
Don Rhymer · Ash Brannon · Chris Buck · Christopher Jenkins · Christian Darren
Kamera
Andres Martinez
Musik
Mychael Danna
Schnitt
Ivan Bilancio · Nancy Frazen
Länge
86 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 10.
Genre
Animation

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen dt. untertitelbaren Audiokommentar der Regisseure und des Produzenten Chris Jenkins, ein Feature mit sechs im Film nicht verwendeten Szenen (9 Min.) sowie diverse Kurzdikumentationen zum Film (21 Min.). Die BD enthält zudem u.a. einen weiteren einen dt. untertitelbaren Audiokommentar von Rob Brendow (Visual Effects Supervisor), David Schaub (Animation Supervisor) und James Williams (Layout Supervisor) sowie den Animations-Kurzfilm "The Chubbchubbs Save Xmas" (6 Min.).

Verleih DVD
Sony (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Sony (16:9, 1.85:1, Dolby TrueHD engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Dies ist die erste animierte abendfüllende Pseudodokumentation; zumindest gibt sie sich in den ersten Minuten als eine solche. „Dokumentiert“ wird die Geschichte des Surf-Sports und seiner Helden. Schon auf vorsintflutlichen Höhlenmalereien erkennt der geübte Archäologe Pinguine, die sich mit Eisschollen in die sturmumtoste Brandung werfen. Kein Wunder, dass auch 2007 nach Christus der Lieblingssport der Frackträger das Gleiten auf den Wellen ist. Um dies zu dokumentieren, hat sich ein Kamerateam in die Antarktis aufgemacht, um den draufgängerischen Newcomer Cody Maverick auf seinem Weg nach oben zu begleiten. Der junge Gipfelstürmer hat sich trotz diverser Bedenken der Familie in den Kopf gesetzt, es seinem „in Action“ ver

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren