December Boys

- | Australien/Großbritannien/USA/Deutschland 2007 | 105 Minuten

Regie: Rod Hardy

Australien in den 1960er-Jahren: Vier Waisenjungen verbringen ihre Ferien bei einer Gastfamilie am Meer, erleben Abenteuer und die erste Liebe. Als die Jungen erfahren, dass ein junges Ehepaar eines der Kinder adoptieren will, entbrennt ein Wettkampf um die Gunst der potenziellen Eltern. Verfilmung eines erfolgreichen Jugendromans, die an einem überfrachteten Drehbuch krankt, sich aber auf die Qualität ihrer jungen Darsteller verlassen kann. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
DECEMBER BOYS
Produktionsland
Australien/Großbritannien/USA/Deutschland
Produktionsjahr
2007
Regie
Rod Hardy
Buch
Marc Rosenberg
Kamera
David Connell
Musik
Carlo Giacco
Schnitt
Dany Cooper
Darsteller
Daniel Radcliffe (Maps) · Teresa Palmer (Lucy) · Christian Byers (Spark) · Lee Cormie (Misty) · James Fraser (Spit)
Länge
105 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.

Heimkino

Verleih DVD
Warner (1:2,35/16:9/Deutsch DD 5.1/Engl.)
DVD kaufen
Diskussion
Dass es manchmal nur einen Urlaub braucht, um aus Kindern junge Erwachsene zu machen, ist das Thema von „December Boys“. In den 1960er-Jahren wird vier Waisenjungen in Australien, deren Geburtstag von den Ordensschwestern des Kinderheims im Dezember vermutet wird, die Ehre zuteil, einen Urlaub an der Küste zu machen – fern von der rotstaubigen Monotonie der Outbacks, die zu ihrer Heimat wurde. Spark, Spit, Misty und Maps, der Älteste, kommen zu einem kinderlosen Ehepaar, das zusammen mit einigen Nachbarn in einer losen Siedlung windschiefer Holzhäuschen direkt am Ozean lebt. Als Misty eines Nachts ein Gespräch eines jungen Paares belauscht, werden in dem rothaarigen Jungen ung

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren