Johanna sucht das Glück

- | Deutschland 2007 | 83 Minuten

Regie: Marion Kainz

Während ihre allein erziehende Mutter schwanger wird und mit ihrem Geliebten zusammenzieht, beginnt die 13-jährige Tochter, sich abzunabeln. Alternative Lebensformen ziehen sie an, sie findet Anschluss an Gaukler und Hippie-Gruppen und kommt im italienischen "Tal der Elfen", einer besitzlosen Kommune, zu vorläufiger Ruhe. Der Film beobachtet die Entwicklung über drei Jahre und zeigt, wie die Protagonistin versucht, die widerstrebenden Sehnsuchtsmomente, ihre Suche nach Freiheit und Geborgenheit, in Einklang zu bringen. Dabei lenkt der spannende Dokumentarfilm den Blick über die individuelle Geschichte hinaus auf ein relevantes Thema aller moderner Gesellschaften. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2007
Regie
Marion Kainz
Buch
Marion Kainz
Kamera
Bernadette Paassen · Marion Kainz
Schnitt
Marion Kainz
Länge
83 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren