Bis zum Ellenbogen

Komödie | Deutschland 2006 | 85 Minuten

Regie: Justus von Dohnányi

Zwei Deutsche lernen sich in der Schweiz kennen und nutzen die Euphorie der Fußballweltmeisterschaft 2006, um einen toten Landsmann, einen Sylter Banker, unbemerkt auf seine Heimatinsel zu bringen und mit Hilfe der Leiche eine dortige Privatbank zu erleichtern. Auf Improvisation, Situationskomik und Wortwitz setzende Komödie, deren schwarz-humoriges Konzept nur bedingt aufgeht, weil der angestrebte "britische Humor" allzu häufig im Sande verläuft. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2006
Regie
Justus von Dohnányi
Buch
Justus von Dohnányi
Kamera
Matthias Schellenberg
Musik
Stefan Will · Timo Blunck · Ralf Denker
Schnitt
Steven Wilhelm
Darsteller
Stefan Kurt (Willi Kolb) · Jan Josef Liefers (Achim Delvental) · Justus von Dohnányi (Sven Hansen) · Susanne Wolff (Rebecca) · Antoine Monot jr. (Schorsch)
Länge
85 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Komödie

Heimkino

Verleih DVD
Delphi (1:1,85/16:9/Deutsch DD 5.1)
DVD kaufen
Diskussion
Schönstes Wetter, die deutsche Nationalmannschaft hatte nicht nur Glück sondern spielte auch noch gut, Menschen feierten ausgelassen auf den Straßen, bemalten sich die Gesichter in Schwarz-Rot-Gold und schwenkten frenetisch Flaggen. Ein Land im Ausnahmezustand während der Fußballweltmeisterschaft 2006 – beste Voraussetzungen, um unbemerkt eine Leiche von der Schweiz bis nach Sylt zu expedieren. Beste Vorraussetzungen auch, geschwind ein Low-Budget-Road-Movie zu realisieren: Schauspieler und Team, ansonsten in den Sommermonaten viel beschäftigt, hatten ungewöhnlich viel Freizeit. So trommelte Regisseur und Schauspieler Justus von Dohnányi, kurz nachde

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren