Nach 7 Tagen ausgeflittert

Komödie | USA 2007 | 95 Minuten

Regie: Bobby Farrelly

In den Flitterwochen entpuppt sich die frisch Angetraute eines 40-Jährigen, der zuvor überzeugter Single war, als Nervensäge. Während sie durch einen Sonnenbrand ans Hotelzimmer gefesselt ist, bandelt der Mann mit einer neuen Liebe an und entfesselt damit ein rasantes Verwechslungsspiel. Romantische Komödie als Neuverfilmung eines Neil-Simon-Stoffs ("Pferdewechsel in der Hochzeitsnacht") aus dem Jahr 1972, die die Vorlage recht frei und mit viel Tempo variiert. Abwechslungsreiche Unterhaltung mit überzeugenden Darstellern, einigen Sprüngen, angesiedelt zwischen derben Witzen und einigem Tiefgang. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
THE HEARTBREAK KID
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2007
Regie
Bobby Farrelly · Peter Farrelly
Buch
Scot Armstrong · Leslie Dixon · Bobby Farrelly · Peter Farrelly · Kevin Barnett
Kamera
Matthew F. Leonetti
Musik
Brendan Ryan · Bill Ryan
Schnitt
Alan Baumgarten · Sam Seig
Darsteller
Ben Stiller (Eddie Cantrow) · Michelle Monaghan (Miranda) · Jerry Stiller (Doc) · Malin Akerman (Lila) · Carlos Mencia (Onkel Tito)
Länge
95 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie

Heimkino

Verleih DVD
Paramount (1:2,40/16:9/Deutsch DD 5.1/Engl./Türk.)
DVD kaufen
Diskussion
Es ist alles eine Frage der Perspektive. Wenn man sich erst einmal durch den Wust aus bizarren Überdrehtheiten und forcierten Grenzüberschreitungen dieses Films gelacht hat – durch all die boshaften Witze über Familienglück, Furzen, Fettleibigkeit, Koksen, Schnarchen, Hautreizungen und Fremdurintherapien –, wird man einmal mehr von den Farrelly-Brüdern mit einer ungewöhnlichen, durchaus hintersinnigen Meditation über die soziale und individuelle Dimension von Liebe und Ehe belohnt. Das Remake von „The Heartbreak Kid“ aus dem Jahr 1972 („Pferdewechsel in der Hochzeitsnacht“, fd 18 916) gestartet, setzt auf eine Kombination von Drastik und Beschleunigung und verschiebt im Gegensatz zum Vorgänger die Gewichte entschieden in Richtung einer höchst tolerant zugestandenen Mittelmäßigkeit. Drum prüfe, wer sich ewig bindet! Eddie Cantrow ist gerade 40 geworden, führt ein Sp

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren