1914-1918: Der moderne Krieg

Dokumentarfilm | Deutschland 2004 | 89 Minuten

Regie: Mathias Haentjes

Mit dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs änderte sich die Vorstellung von Krieg grundlegend. Massenvernichtungswaffen und chemische Kampfstoffe kamen zum Einsatz, im Stellungskrieg wurde ein Feind bekämpft, den man kaum sah, an der Heimatfront wurden Industrie-Unternehmen in Rüstungsbetriebe umgebaut. Mit Archivmaterial und Zeitzeugen zeichnet der Film die Entwicklung nach und schildert die Pläne der (Rüstungs-)Strategen aller Armeen, denen es oblag ein "maximales Blutbad zu minimalen Kosten" (Bertrand Russell, Philosoph) anzurichten. (Teil der ARD-Dokumentation "Der Erste Weltkrieg")

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2004
Regie
Mathias Haentjes
Buch
Heinrich Billstein · Mathias Haentjes · Heinrich Billstein
Musik
Tom Batoy · Amedeo Tortora · Franco Tortora
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Genre
Dokumentarfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren