The Flock

Psychothriller | USA 2005 | 101 Minuten

Regie: Andrew Lau

Kurz vor seiner Zwangspensionierung muss ein Bewährungshelfer für Sexualstraftäter, der wegen seiner eigenwilligen Methoden einen fragwürdigen Ruf genießt, seine Nachfolgerin einarbeiten. Dabei wird er mit einer Entführung konfrontiert, bei dem die Täter offensichtlich mit ihm selbst ein Spiel zu treiben scheinen. Teilweise recht harter Psychothriller mit überzeugenden Hauptdarstellern, der durch seine Haltung zur Selbstjustiz das Verhalten der Zuschauer auf den Prüfstand stellt.

Filmdaten

Originaltitel
THE FLOCK
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2005
Regie
Andrew Lau
Buch
Hans Bauer · Craig Mitchell
Kamera
Enrique Chediak
Musik
Guy Farley
Schnitt
Tracy Adams · Martin Hunter
Darsteller
Richard Gere (Erroll Babbage) · Claire Danes (Allison Laurie) · Avril Lavigne (junge Frau) · Ed Ackerman (Louis Kessler) · Ray Wise (Bobby Stiles)
Länge
101 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 18
Genre
Psychothriller

Heimkino

Verleih DVD
Kinowelt (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt., dts6.1 dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Wer gegen Ungeheuer kämpft, muss aufpassen, nicht selbst zum Ungeheuer zu werden. Dieser Satz zu Beginn von Wai Keung Laus (= Andrew Lau, „Infernal Affairs“) erstem US-amerikanischen Film gibt die Richtung vor. Erroll Babbage kümmert sich recht intensiv um seine Herde (engl. „flock“), doch er ist beileibe nicht der „gute Hirte“, sondern vielmehr ein Aufpasser, der mit äußerster Härte durchgreift. Als Bewährungshelfer für Sexualstraftäter kennt Babbage die Rückfallquoten und Dunkelziffern in seinem Metier; längst hat den Glauben an Menschen, insbesondere an seine Klientel, aber auch an das Rechtssystem verloren. Die für ihn logische Folge ist, dass er nicht wirklich hilft, sond

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren