1 Mord für 2

Krimi | USA 2007 | 86 Minuten

Regie: Kenneth Branagh

Ein reicher Krimiautor lädt den jungen, mittellosen Liebhaber seiner Frau in seine Villa und macht ihm ein Angebot, das sich als Falle entpuppt. Doch auch der Jüngere hat manche Finte auf Lager. Das Remake des Filmklassikers "Mord mit kleinen Fehlern" (1972) hat ähnliche inszenatorische Stärken wie das Original: brillante Darsteller, messerscharfe Dialoge und einen raffinierten Umgang mit dem auf einen einzigen Schauplatz begrenzten filmischen Raum. Obendrein gelingt es dem Film, in der Konturierung des männlichen Machtkampfs klug eigene Akzente zu setzen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
SLEUTH
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2007
Regie
Kenneth Branagh
Buch
Harold Pinter
Kamera
Haris Zambarloukos
Musik
Patrick Doyle
Schnitt
Neil Farrell
Darsteller
Michael Caine (Andrew Wyke) · Jude Law (Milo Tindle) · Harold Pinter (Mann im Fernsehen)
Länge
86 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Krimi

Heimkino

Verleih DVD
Euro Video (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt., dts dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Zwei Männer, eine Frau – außer in Lubitschs „Serenade zu dritt“ (fd 25 606) ist das im Kino nur selten gut gegangen. Auch in „1 Mord für 2“, einem Remake von „Mord mit kleinen Fehlern“ (fd 18 458), wird die Rivalität eines gehörnten, aber reichen und berühmten Ehemanns mit dem jungen und schönen, aber beruflich erfolglosen Liebhaber seiner Frau zum gnadenlosen Katz-und-Maus-Spiel, bei dem indes wechselt, wer die Katze und wer die Maus ist. Der Ehemann, ein berühmter Krimi-Schriftsteller, lädt einen Schauspieler, der eine Affäre mit seiner Frau hat und von dem Älteren die Scheidung verlangt, in sein vornehmes Anwesen ein und macht ihm einen Vorschlag, der sich als raffinierte Falle entpuppt. Anstatt diese Demütigung hinzunehmen, erweist sich der junge Mann jedoch als würdiger Gegner. Die Frau als umkämpfte Helena tritt dabei in persona gar nicht in Erscheinung; vielmehr entfaltet das sinistre intellektuelle und handgreifliche Duell der ungleichen Männer eine

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto

Kommentieren