Kleiner Dodo

Kinderfilm | Deutschland 2007 | 79 Minuten

Regie: Ute von Münchow-Pohl

Der Orang-Utan-Nachwuchs Dodo findet im Regenwald eine Geige, die ein einzelgängerischer Artgenosse zu beherrschen scheint und der diese Kunst an den Kleinen weitergibt. Bei seinen Abenteuern wird das Äffchen mit der Musik als Quelle von Inspiration und Heilung vertraut. Ein kindgerechter Zeichentrickfilm mit charmanten und sympathischen Charakteren und ansprechender Animation, der nebenbei viel Wissenswertes über die Natur vermittelt. - Ab 6.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2007
Regie
Ute von Münchow-Pohl · Thilo Rothkirch
Buch
Michael Mädel · Ute von Münchow-Pohl · Rolf Giesen · Alberto Campos · Thilo Rothkirch
Musik
Henning Lohner
Länge
79 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 6.
Genre
Kinderfilm | Zeichentrick | Literaturverfilmung

Heimkino

Verleih DVD
Warner Home (16:9/Deutsch DD 5.1)
DVD kaufen

Diskussion
Mit dem Animationsfilm „Tobias Totz und sein Löwe“ (fd 33 891) machte Thilo Rothkirch 1999 in der Kinobranche auf sich aufmerksam; mit „Der kleine Eisbär“ (fd 35 068), den er zusammen mit seiner Frau produzierte, landete er einen riesigen Publikumserfolg. Nach „Lauras Stern“ (fd 36 714) und „Der kleine Eisbär 2“ (fd 37 245) ist „Kleiner Dodo“ nun der fünfte Zeichentrickfilm in Folge, der sich in Deutschland speziell an ein ganz junges Publikum richtet. Seit „Der kleine Eisbär“ ist es zugleich ein weiterer Film nach den bekannten Vorlagen des holländischen Buchillustrators Hans de Beer und dessen Frau Serena Romanelli. Der anhaltende Erfolg aus dem Hause Rothkirch, das sich gegen eine starke amerikanische Konkurrenz und finanzstarke CGI-Filme behaupten muss, lässt aber auch den Erwartungsdruck steigen: Insgesamt fünf Drehbuchautoren sorgten diesmal dafür, dass sich aus der Kinderbuchserie ein nahezu rundum gelungener

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren