Daniel Käfer - Die Schattenuhr

- | Österreich 2006 | 92 Minuten

Regie: Julian Pölsler

Nach einer Auszeit im Salzkammergut beschließt Ex-Chefredakteur Käfer einen beruflichen Neuanfang. Auf dem Weg nach München lernt er einen jungen Mann und dessen Mutter kennen und verursacht einen Unfall, der seinem neuen Freund fast das Leben kostet. Im Zuge der Wiedergutmachung organisiert er eine Exkursion in die Vorgeschichte des Salzbergbaus der Region und muss überlegen, ob dies nicht ein Grundstein für einen Neubeginn sein könnte. Verfilmung des zweiten Daniel-Käfer-Romans, der sich durch Menschenkenntnis und die Berücksichtigung regionaler Besonderheiten auszeichnet. Mit hintergründigem Humor wird eine spannende Geschichte um Männerrituale und Frauen erzählt, die das männliche Verhalten bestenfalls merkwürdig finden. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
DANIEL KÄFER UND DIE SCHATTENUHR
Produktionsland
Österreich
Produktionsjahr
2006
Regie
Julian Pölsler
Buch
Alfred Komarek · Julian Pölsler
Kamera
Martin Gschlacht
Schnitt
Tom Kohler · Ulrike Pahl
Darsteller
Peter Simonischek (Daniel Käfer) · Udo Samel (Eustach Schiller) · Birgit Doll (Frau Gamsjäger) · Nicholas Ofczarek (Max Moser) · Suzanne von Borsody (Sabine)
Länge
92 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren