Eiskalt - Arrivederci amore, ciao

- | Italien 2006 | 107 Minuten

Regie: Michele Soavi

Ein italienischer Ex-Terrorist, Mitglied der Roten Brigaden, kehrt in seine Heimat zurück und gerät in die Fänge eines korrupten Militärpolizisten, der ihn für seine Zwecke einspannt. Spitzeldienste, Auftragsmorde und Einbrüche sind die Folge. Als er endlich versucht, ein bürgerliches Leben in Angriff zu nehmen, hat er die Rechnung ohne seinen Wirt gemacht. Düsterer Thriller nach einem Erfolgsroman, der erhebliches Tempo vorlegt und mit überzeugenden Darstellern im Rahmen des Genres solide unterhält.

Filmdaten

Originaltitel
ARRIVEDERCI AMORE, CIAO
Produktionsland
Italien
Produktionsjahr
2006
Regie
Michele Soavi
Buch
Marco Colli · Franco Ferrini · Michele Soavi · Luigi Ventriglia
Kamera
Gianni Mammolotti
Musik
Andrea Guerra
Schnitt
Anna Rosa Napoli
Darsteller
Alessio Boni (Giorgio Pellegrini) · Michele Placido (Vize-Kommissar Ferruccio Anedda) · Isabella Ferrari (Flora) · Alina Nadelea (Roberta) · Carlo Cecchi (Sante Brianese)
Länge
107 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16

Heimkino

Verleih DVD
e-m-s (16:9, 2.35:1, DD5.1 ital./dt., dts dt.)
DVD kaufen
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren