Die Hitzewelle - Keiner kann entkommen

Katastrophenfilm | Deutschland 2007 | 90 Minuten

Regie: Gregor Schnitzler

Als die Ruhr ausrocknet, wird klar, dass das Ruhrgebiet einer Jahrtausend-Hitzewelle die Stirn bieten muss. Eine patente Wirtschaftsingenieurin möchte die schlimmsten Konsequenzen eindämmen und die Trinkwasserversorgung sichern, stößt aber auf erhebliche Widerstände. Auch privat gerät sie in Interessenkonflikte. (Fernseh-)Film mit recht plausiblem Szenario und einigen durchaus beklemmenden Bildern, der politisch bzw. ökologisch korrekt produziert wurde, insgesamt aber weder als Katastrophenfilm noch als Öko-Thriller überzeugt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2007
Regie
Gregor Schnitzler
Buch
Carl-Christian Demke · Sarah Schnier
Kamera
Charles Finkbeiner
Musik
Maurus Ronner
Schnitt
Oliver Lanvermann
Darsteller
Susanne Simon (Martina Fechner) · Johannes Brandrup (Dirk Berger) · Birge Schade (Sabine Hoffmann) · Guido Broscheit (Jürgen) · Rolf Kanies (Ministerpräsident Julius Schäfer)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Katastrophenfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren