Als das Morden begann

- | USA 2005 | 140 Minuten

Regie: Raoul Peck

Die in Form von Rückblenden eines ehemaligen Soldaten erzählte Aufarbeitung der Massaker in Ruanda, bei denen 1994 militante Hutu zahlreiche Tutsi töteten. Während der "Säuberungsaktionen" versucht ein Hutu, seine Frau, eine Tutsi, und die Kinder zu retten, wird aber von seiner Familie getrennt. Zehn Jahre später, in der Erzählgegenwart, sucht er nach Antworten von seinem Bruder, der damals als Radio-Moderator das Morden mit anstachelte. Ergreifendes Drama um einen Völkermord, das den bitteren Blick auf die Verbrechen gegen die Menschlichkeit vorsichtig um Perspektiven auf Hoffnung und Versöhnung weitet.

Filmdaten

Originaltitel
SOMETIMES IN APRIL
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2005
Regie
Raoul Peck
Buch
Raoul Peck
Kamera
Eric Guichard
Musik
Bruno Coulais
Schnitt
Jacques Comets
Darsteller
Idris Elba (Augustin Muganza) · Oris Erhuero (Honoré Muganza) · Debra Winger (Patrice Bushnell) · Carole Karemera (Jeanne Muganza) · Fraser James (Xavier)
Länge
140 Minuten
Kinostart
-

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren